AUF DER SUCHE NACH DEM UNTERSCHIED,
DER DEN UNTERSCHIED MACHT

Mein Name ist Tina Faedtke, ich bin Wirtschaftspsychologin (M.Sc.), systemischer Coach und Mitglied des Coachingverbandes  DGSF. Meine Leidenschaft und Profession ist es Menschen im beruflichen und privaten Kontext in Zeiten der Veränderung und Entscheidung zu unterstützen.

Mein Coaching-Verständnis

Ich bin der Überzeugung, dass vorgegebene Lösungen wenig effektiv sind -nicht umsonst gilt auch im Change Management die Devise "Betroffene zu Beteiligten machen". Umso mehr Anteil an der Lösung, umso wahrscheinlicher ist es dass eigene Kompetenzen und Motivation dazu passen. Daher bedeutet Coaching für mich Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

 

Das Ziel ist immer die eigene Lösungskompetenz des Coachees zu stärken. Ich verstehe es als meine Aufgabe, die Welt meiner Coachees ganzheitlich zu betrachten und gemeinsam die Systeme zu erkunden, in die der Klient oder die Klientin eingebunden ist. ​ Jeder bewegt sich dabei in verschiedenen privaten und beruflichen Kontexten, die sich gegenseitig beeinflussen. Veränderung in einem Lebensbereich wirkt sich auch auf andere Teil aus.

Jeder Mensch sammelt dabei im Laufe seines Lebens ein Repertoire an Ressourcen, wie Stärken, Unterstützer, Erfahrungen oder Erfolge. In Veränderungsprozessen gilt es diese hervor zu holen und zu nutzen.

Meine Coaching-Haltung

Persönlich liegen mir Vertrauen und Offenheit sehr am Herzen. Verschwiegenheit ist essentiell für mich als Coach, da nur so Vertrauen für Offenheit geschaffen werden kann. Ich begegne jedem Coachee mit Wertschätzung für sie oder ihn als Person sowie für das Anliegen. Eine Wertung liegt mir fern, da in meinem Weltbild jeder mit den besten Absichten und nach der besten im jeweiligen Moment ersichtlichen Möglichkeit handelt.

 

Wir alle tragen ein großes Repertoire an Ressourcen in uns, welches wir zur Bewältigung von Problemen und Herausforderungen nutzen können. Im Coaching gilt es diese bewusst zu machen und zu nutzen, um individuelle Lösungswege zu erarbeiten. Dabei ist jede Person einzigartig und damit auch jedes Coaching. Ich bin davon überzeugt, dass jede und jeder Architekt seines Lebens ist und zu jeder Zeit in der Lage ist darauf Einfluss zu nehmen.

Darüber hinaus verpflichte ich mich den Ethik-Richtlinien des Coaching-Verbandes (DGSF).

Vom Anliegen zum Coaching

Wie läuft denn Coaching nun konkret ab? Normalerweise kontaktieren mich meine Klienten und schildern dabei grob ihr Anliegen. Dann nehmen wir uns ca. 1 Stunde Zeit um uns kennenzulernen, das Thema gemeinsam zu erkunden und vor allem ein realistisches Ziel zu setzen. Oft hilft eine realistische Zielsetzung bereits um die Erwartungshaltung und damit die eigene Perspektive positiv zu verändern. Außerdem sprechen wir über die Rahmenbedingung unter denen das Coaching erfolgreich sein kann. Denn jeder Coachingprozess und jeder Klient ist individuell. Es ist mir wichtig, dass zum einen die persönliche Basis passt, aber auch dass meine Klienten meine Arbeitsweise im Coaching erleben. Und dann darf sich die Erfahrung erstmal setzen bevor wir uns entscheiden, ob wir miteinander arbeiten wollen und zu welchen Konditionen. 


Ich bin davon überzeugt, dass man Coaching erfahren muss, um den Wert für sich abschätzen zu können.

Die Coaching-Sitzung

Coaching ist kein geschützter Begriff und daher gibt es vielerlei Vorstellungen davon was Coaching sein kann. Ich arbeite nicht mit Hokus Pokus oder unrealistischen Versprechungen, sondern mit wissenschaftlich fundierten Methoden, die aus der systemische Familientherapie entstanden sind, sowie verwandten Ansätzen. Als Wirtschaftspsycho­login und Hochschuldozenten liegt mir die wissenschaftliche Fundierung besonders am Herzen.


Im systemischen Ansatz arbeiten wir zu großen Teilen mit vielfältigen und kreativen Fragen. Ziel ist dabei die Bildung von Unterschieden im Erleben von gewünschten und ungewünschten Zuständen, die Eröffnung neuer Sicht­weisen und das Schaffen von neuen (Handlungs-) Möglichkeiten. Unterstützt werden diese Fragestellungen mit verschiedenen Methoden, um Zusammen­hänge sicht- oder erlebbar zu machen. Dabei bewegen wir uns immer wertschätzend im Kundensystem und arbeiten vorhandene Kompetenzen, hilfreiche Erfahrungen und weitere Ressourcen systematisch heraus. 


Ich bin davon überzeugt, dass jeder bereits alles in sich trägt, um eine Lösung für sein Anliegen zu entwickeln.

Das Setup

Ich biete Coaching sowohl vor Ort als auch online an. Ganz flexibel wie es in das Leben meiner Coachees passt.


Coaching sollte in einem störungsfreien Raum stattfinden. Ich komme gerne in Unternehmen oder an einen vorgeschlagenen ruhigen Ort. Dieser darf sich auch gerne in der Natur befinden.

 

Online können nach individueller Präferenz verschiedene Tools, wie zum Beispiel Zoom, Teams oder Skype genutzt werden.

Mein Angebot

Meet me

  • serencon Instagram
  • serencon Facebook

© 2021 by Tina Faedtke